Hilfe, ich bin verwirrt!

Ok, Ihr Rebellen – ich fasse mal zusammen, was ich in den letzten Monaten von Euch gelernt habe:

Ihr wollt unsere Demokratie verteidigen und das Grundgesetz retten, das aber eigentlich gar nicht gültig ist, und auch noch nie gültig war, weil wir nach wie vor im besetzten Kaiserreich leben (einem Kaiserreich, in dem es übrigens eine allgemeine Impfpflicht gab).

Ihr wehrt Euch gegen eine Diktatur in der man seine Meinung nicht mehr frei sagen darf, obwohl Euch eben diese Diktatur erlaubt zu demonstrieren, und sogar weitgehend darüber hinweg sieht, dass Ihr tausendfach die Demonstrationsauflagen verletzt.

Deswegen bittet ihr wahlweise Donald Trump oder Wladimir Putin (also DIE Garanten für freie Meinungsäußerung und das Demonstrationsrecht!), einzumarschieren und unsere Regierung abzusetzen. (Wie jetzt, ich dachte, die hätten uns schon besetzt?)

Ihr wehrt Euch gegen die Maskenpflicht, weil Masken sowieso nichts bringen gegen das Virus, das es eigentlich auch gar nicht gibt, obwohl es von Bill Gates in einem Labor in Wuhan erfunden wurde.

Masken bringen Eurer Meinung nach übrigens deshalb nichts, weil das Virus viel zu klein ist, um von Masken zurückgehalten werden zu können – gleichzeitig sind die Masken aber gesundheitsschädlich, weil sie die (viel kleineren) Sauerstoff- und Kohlendioxid-Moleküle zurückhalten, so dass man wahlweise einen Sauerstoffmangel oder eine Kohlendioxidvergiftung erleidet.

Und in diesen Masken, die überhaupt nicht geeignet sind, um die Entstehung von Aerosole zu verhindern, sammelt sich aber so viel Feuchtigkeit (ach!), dass sich schon nach kurzem dort ganz viele gefährliche Bakterien vermehren, die uns krank machen.
(Bakterien, die allerdings in unseren Atemwegen schon vorhanden gewesen sein müssen, denn wie wären sie sonst in die Maske gekommen?)

Aber egal: Man wird auf jeden Fall schon nach kurzem Tragen einer Maske schwer krank. (Wie man bei tausenden von Chirurgen jeden Tag beobachten kann…)

Unsere Politiker reagieren alle planlos und sind völlig inkompetent, von Wirtschaftsinteressen gelenkt, und können sich nicht einigen, welche Corona-Regeln wann und wo gelten sollen (hier habt Ihr sogar teilweise Recht) – gleichzeitig sind diese Politiker aber alle Teil einer sorgfältig geplanten und koordinierten, weltweiten Verschwörung, die von den Wirtschafts- und Finanzeliten erdacht wurde… um… um äh… ach ja: unsere Wirtschaft ins Chaos zu stürzen. (Häh???)

Ihr beschwert Euch darüber, dass das RKI von einem Tierarzt geleitet wird (was eigentlich ziemlich sinnvoll ist, googelt mal „Zoonose“) und fordert deshalb, dass Heilpraktiker und Homöopathen die Verantwortung übernehmen sollen.

Alle Eure Informationen habt Ihr übrigens aus den Telegram- und Youtube-Kanälen von Soul-Sängern, Schwindel-Doktoren und Vegan-Köchen – weil die ja viel objektiver und neutraler berichten als ALLE (!) Print- oder Rundfunk-Medien, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat, egal ob konservativ oder linksliberal…

Und deswegen erwartet ihr von unseren Wissenschaftlern (denen ihr bei jeder Gelegenheit vorwerft, wenn sie auf neue Erkenntnisse reagieren und ihre Meinung ändern), dass sie endlich AuFwaCHeN!!1!!!, auf Eure „Erkenntnisse“ reagieren, und ihre Meinung ändern.

Habe ich das ungefähr richtig wieder gegeben?

.

.

.

#keinenmillimeternachrechts #noafd #nopegida #covid19 #corona #fcknzs #nazisraus #querdenken #querdenker #b2808

Author: Christin Löhner

Christin Löhner ist Aktivistin. Sie ist selbst eine Frau mit Variante der Geschlechtsentwicklung, also Geschlechtsinkonguenz und engagiert sich sehr stark im sozialen Bereich für ihre Mitmenschen, insbesondere für ihre Mitbetroffenen. Im September 2016 gründete sie die einzige Selbsthilfegruppe für Transsexuelle Menschen im gesamten Bodenseeraum. Seit dem ist diese Gruppe zu einer bundesweiten Selbsthilfeinitiative und Dachverband angewachsen, zur VDGE e.V., der inzwischen aus sieben Selbsthilfegruppen und zwölf Peerberatungsstellen in ganz Deutschland und in der Schweiz besteht. Aktuell besteht diese Initiative aus ungefähr 68 Mitglieder und drei Vereinen, die eng mit der VDGE e.V. kooperieren. Mehr Infos hier: https://www.vdge.org Deutschlandweit begleitet Christin derzeit rund 150 transsexuelle Personen auf ihrem Weg und steht ihnen mit Hilfe und Ratschlägen in allen Fragen und Belangen transsexueller Menschen, oder mit Tipps und Antworten zu Hormonen, Operationen, Ärzten, sowie Mode- und Stilberatung zur Seite. Außerdem hält sie Seminare, Workshops und Vorträge über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Akzeptanz, Toleranz, Mobbing oder auch Homo- und Transphobie an Universitäten, Schulen und sozialen Einrichtungen und leistet so Präventionsarbeit und Aufklärung. Sie kämpft für die Rechte von Menschen aus dem gesamten LGBTTIQ* Spektrum, vor allem aber natürlich für die von transsexuellen Menschen. Dafür ist sie auch in sämtlichen Medien wie Fernsehen, Radio und Zeitungen ständig präsent. Mehr Infos hier: https://c.loehner.vdge.org/presse/ Christin ist außerdem Landesvorsitzende Baden-Württemberg der Bundespartei Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz und setzt sich im Namen dieser Partei für Menschenrechte und alle Queeren und LSBTTIQ+ Menschen ein. Ab November 2019 kandidierte sie für das Amt der Oberbürgermeisterin von Konstanz, zog ihre Kandidatur jedoch im Februar 2020 wieder zurück, als ein Kandidat die Bühne betrat, der ein fast identisches Wahlprogramm und deutlich mehr politische Erfahrung hatte. Mitte 2019 veröffentlichte sie ihre eigene Autobiographie mit dem Titel "trans(*)parent", in der sie von ihrem Leben, dem Leidensweg und ihrer Transition berichtet, viele Tipps rund um dieses Thema gibt und Informationen bereithält. Mehr Info: https://christin.vdge.org/transparent-die-autobiographie-von-christin-loehner/